AG IV zu Besuch beim Polizeipräsidium Aalen

Während der Strafstation bei der Staatsanwaltschaft Ellwangen waren die Referendare der AG IV bei insgesamt drei Veranstaltungen Gast beim Polizeipräsidium Aalen.

Alle Veranstaltungen dienten dem Zweck, einen Informationsaustausch zwischen Staatsanwaltschaft und Polizei herzustellen. Dabei stand das Thema „Gewalt gegen Polizei-beamte“ im Vordergrund.

Beim Informationstag am 30. März 2017 im Lehrsaal des Polizeipräsidiums wurde uns von insgesamt zehn Referenten die Organisation der Polizei im Allgemeinen, speziell das Polizeipräsidium in Aalen sowie deren einzelne Tätigkeitsbereiche vorgestellt.

Während dieser Informationsveranstaltung wurde uns nahe gelegt, doch mal am Wochenende eine Polizeistreife zu begleiten. Dieses Angebot nahmen die meisten Referendare ohne zu zögern an. Nach Ausfertigung einer Datenschutzerklärung und einem Haftungsverzicht starteten die Hospitationen jeweils um 20.00 Uhr und dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Zwar sind einige dieser Einsätze – glücklicherweise – eher ruhig verlaufen, dennoch konnten alle Referendare einen guten Eindruck von der Arbeitsweise der Polizeibediensteten auf Streife gewinnen.

Das Highlight unseres Austausches mit der Polizei war aber das Einsatztraining am 23. Mai 2017. Die drei Einsatztrainer des Polizeipräsidiums Aalen zeigten uns in ihren Einsatzräumen zunächst, wie die Fixierung von Personen am Boden funktioniert und wie man Gefahrenquellen zügig erkennen kann. Wir haben außerdem in mehreren Rollentrainings das Thema häusliche Gewalt sowie die Abwehr von Messerangriffen gemeinsam durchgespielt. In der Raumschießanlage bekamen wir eine Reaktionsschulung. Unsere Reaktion haben wir mit Laserpistolen in verschiedenen Übungsszenarien selbst getestet. Zum Abschluss durfte jeder Referendar mit einer P2000 fünf Echtschüsse abgeben. Die Schießscheiben haben wir als Erinnerung an diese besondere Erfahrung mit nach Hause bekommen.

Abschließend muss gesagt werden, dass sich das Polizeipräsidium Aalen für die einzelnen Veranstaltungen sehr viel Mühe gegeben hat und mit nicht unerheblichem Personaleinsatz ein äußerst lehrreiches Programm an den Tag gelegt hat. Wir sind sehr dankbar für diese Erfahrungen und können die Teilnahme an die nachfolgenden AGs nur weiterempfehlen!